Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen des Umgangs mit dem Corona-Virus können wir zurzeit nicht langfristig planen. Veranstaltungshinweise entnehmen Sie bitte den aktuellen Printmedien.  Das Geistliche Zentrum ist für den Besucherverkehr unter Beachtung der Hygienevorschriften geöffnet.  Bitte informieren Sie sich auch auf der Corona-Seite des Bistums Trier über die aktuelle Entwicklung:https://www.bistum-trier.de/home/corona-virus-informationen/

Wir leben in einer Zeit der Beschleunigung aller Lebensbereiche. Wann konnten sie das letzte Mal tief durchatmen, hatten einen leeren Terminkalender, konnten sich Zeit nehmen für Gott und die Welt? Wünschen sich, einfach mal die Zeit anhalten zu können? Wollen zu sich selbst finden? 

Wir bieten mit unseren Räumlichkeiten im Kloster Heilig Kreuz die Möglichkeit dazu. Klar, auch wir können die Zeit nicht anhalten. Aber wir gestalten mit unseren Angeboten die Zeit so, dass sie zur Ruhe finden und innehalten können; Stille finden, um mit Gott in Kontakt zu kommen. Spüren, was es heißt, dass er bei uns ist und unser Leben begleitet indem er hilft seine Spur in unserem Leben zu entdecken.

„Prüfet alles und behaltet das Gute!“ schreibt der Apostel Paulus. Was ist alt geworden und verbraucht? Worauf will ich gerne verzichten? Was hindert mich daran? Die Dinge in den Blick nehmen, neue Erfahrungen sammeln, entsorgen was nicht mehr notwendig ist, Ballast abwerfen. All das hilft, uns zu erneuern.

Wenn wir Neues erfahren, fühlen uns manchmal schwach und ohnmächtig. Brauchen Kraft und Zuspruch, um zu wissen wie es weiter geht. Aufbrechen kann gelingen, wenn wir es selbst wollen und Jesus Christus uns das durch sein Wirken ermöglicht. Gestärkt kehren wir in den Alltag zurück, um uns den Herausforderungen des Lebens zu stellen und mit dem Geist Gottes zu leben, der uns befähigt, das für uns richtige Tempo und Gelassenheit zu finden in dieser immer schnelleren Zeit.

Pastoralreferent Holger Sturm, Leiter